Übertragungswege

Im Zuge einer Zusammenarbeit kann es erforderlich sein, vertrauliche Informationen auszutauschen, z.B. Details einer Erfindung, ein geplantes Markenzeichen, oder gesetzlich geschützte persönliche Daten. Um Ihre wertvollen Daten vor einem unbefugten Zugriff zu schützen, stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Je nach Empfindlichkeit der Daten können verschieden starke Schutzmaßnahmen ergriffen werden, wobei generell die Bequemlichkeit der Kommunikation mit der Stärke des Schutzes abnimmt.

Persönliche Übermittlung

Mit die sicherste Art der Informationsübermittlung ist die persönliche Übermittlung. Wir treffen uns in Ihren oder in meinen Räumen, und sie übergeben mir die Information direkt in schriftlicher oder mündlicher Form. Fast ebenso sicher ist es, wenn Sie mir Informationen in schriftlicher Form persönlich in meinen Briefkasten einwerfen.

Übermittlung per Kurier / Post

Schriftliche Unterlagen und Datenträger können mit relativ hoher Sicherheit per Kurier oder per Post übermittelt werden. Datenträger sollten hierbei verschlüsselt sein. Eine Versendung durch die Post sollte wenigstens per Einschreiben erfolgen, bei internationalen Sendungen sollte ein Kurierdienst (DHL,UPS,tnt etc.) genutzt werden.

Telefonische Übermittlung

Eine mündliche Übermittlung von Informationen am Telefon kann abgehört werden, eine flächenedeckende Ausforschung von Telefonaten kann keinesfalls ausgeschlossen werden. Eine gezielte Ausforschung von Telefonaten zu einem bestimmten Projekt ist aber recht aufwendig.

Übermittlung per Email

Die Übermittlung empfindlicher Daten per Email birgt immer die Gefahr, dass Dritte Zugriff auf die Daten erhalten. Von einer unverschlüsselten Übermittlung muss daher abgeraten werden. Es stehen aber zahlreiche Methoden zur Verfügung, um Emails zu verschlüsseln.

Übermittlung per Fax

Prinzipiell ist eine Fax-Übermittlung technisch leicht auszuforschen, der gezielte Zugriff auf eine spezielle Übertragung ist aber schwierig. Zum Teil werden Fax-Übertragungen aber nicht mehr direkt empfangen, sondern von Dienstleistern als Datei abgespeichert und dann per Email verschickt. Ich selbst nutze einen solchen Dienst auch. Daher ist eine Fax-Übermittlung ähnlich einzustufen wie eine unverschlüsselte Email.